Christiane Nelles

Rechtsanwältin in Bürogemeinschaft

KONTAKT & TERMINVEREINBARUNG
069-2980-1997

“Man muss die Dinge so nehmen, wie sie kommen.  Aber man sollte dafür sorgen, dass sie so kommen, wie man sie zu nehmen wünscht”
[Curt Goetz]

Interessenschwerpunkte:

  • Arbeitsrecht
  • Kündigungsschutzklage
  • Zeugnisse
  • Immobilienrecht
  • Mietrecht
  • Erbrecht

Zusatzqualifikationen:

  • English for Business Examination of the London chamber of Commerce and Industry Examinations Board

Ausgezeichnet

Beruflicher Werdegang

Rechtsanwältin Christiane Nelles ist seit 2002 als Rechtsanwältin in Frankfurt tätig und seit 2015 in Bürogemeinschaft mit Kanzlei Pagels im Nordend.

Studium & Referendariat

  • Studium der Rechtswissenschaften an der Ruprecht-Karls Universität Heidelberg Abschluss: Erstes Juristisches Staatsexamen, Baden-Württemberg
  • Juristischer Vorbereitungsdienst (Referendariat), Baden-Württemberg
    • Landgericht Konstanz
    • Rechtsanwalt Kanzlei Adelaide (Australien)
  • Zweites Juristisches Staatsexamen Konstanz, Baden- Württemberg Abschluss: Volljurist mit der Befähigung zum Richteramt

Stationen

  • Treuhandanstalt Berlin
    Referentin vermögensrechtliche Ansprüche, Eigentumsansprüche von Grundstücken und Restitutionsansprüche zu veräußernder Grundstücke
  • Landesentwicklungsgesellschaft für Städtebau, Wohnen und Verkehr des Landes Brandenburg mbH
    Justiziarin für Immobilienrecht und Vertragsrecht
  • Deutsche Structures Finance GmbH
    Justiziarin Immobilienrecht und regenerative Energien

Vertrags- und Lehrtätigkeiten

Seit 2010 jährliche Vorträge zu wechselnden Themen im Erbrecht u.a. für pme Familienservice

KOSTENLOSE ERSTEINSCHÄTZUNG
IM ARBEITSRECHT
069-2980-1997

KANZLEI PAGELS
Arbeitsrecht & Mietrecht

Kontakt
Tel: 069 2980 1997
Fax: 069 2980 1998
info@kanzlei-pagels.de

Geschäftszeiten
Montags bis Freitags
7:30 Uhr – 19:00 Uhr

KONTAKT

Ihre Daten werden zur Bearbeitung der Anfrage gespeichert. Weitere Informationen hier: Datenschutzerklärung


logo_brak
Logo-Mitglied-ARGE-Arbeitsrecht